Hier findet Ihr einen digitalen Ort bzw. Garten in dem wir gemeinsam Gedanken, Ideen, Highlights, Anmerkungen, Zitaten, Zusammenfassungen und Notizen über das gute Leben für Alle sammeln.

Er wächst durch die verschiedenen Inhalte und manchmal wird er auch zurückgeschnitten, wie in einem echten Garten. Obwohl sich der Digitale Garten in seinem Aussehen verändert, ist er beständig wie ein Fluss. Der Digitale Garten wird von uns im Laufe der Zeit gepflegt und weiterentwickelt. Aber er lebt insbesondere von Euren Ideen und Inhalten.

Alle Inhalte der Salons des guten Lebens findet Ihr unter den Schlagworten. Klickt ganz einfach die Kachel an, die Euch interessieren. Dann erscheinen alle Kacheln zum Thema.

Habt Ihr Inhalte für den digitalen Garten, dann sendet uns diesen auf salonsdesgutenlebens@boell-sh.de!
Wir pflegen den Inhalt dann für Euch ein.

Kacheln:

  • 7. Salon als Aufzeichnung

    Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

    Der siebte virtuelle Salon mit Marina Weisband und ihrem Thema „Zuversicht in Anbetracht von Krisen, Katastrophen und Kriegen“, inkl. Poetic Recording von Felix Römer. Mit ihren Gästen*innen Pia Lamberty, Michel Abdollahi und Lorenz Gösta Beutin.

  • 8. Salon als Aufzeichnung

    Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

    Der achte virtuelle Salon mit Andrea Vetter und ihrem Thema "Commoning", inkl. Poetic Recording von Felix Römer. Mit ihren Gäst*innen Eva von Redecker und Luisa Kleine.

  • Der 8. Salon mit Andrea Vetter / Theresa Leisgang

    Der 8. Salon mit Andrea Vetter

    Commoning

    Der achte Salon des guten Lebens mit Andrea Vetter und ihren Gästen*innen findet am 31. August 2022, um 19:30 Uhr auf Zoom statt.

    Mehr
  • Der 7. Salon mit Marina Weisband /

    Der 7. Salon mit Marina Weisband

    Zuversicht in Anbetracht von Krisen, Katastrophen und Kriegen

    Der siebte Salon des guten Lebens mit Marina Weisband und ihren Gästen*innen findet am 25. Mai 2022, um 19:30 Uhr auf Zoom statt.

    Mehr
  • Aktivismus

    Unter Aktivismus versteht man die Bemühung einer Person oder einer Gruppe durch aktives Verhalten einen bestimmten gesellschaftlichen Wandel zu befördern und dafür notwendige Ziele durchzusetzen.

    Mehr
  • Buen Vivir

    dt. das gute Leben

    Das südamerikanische Konzept des Buen Vivir (dt. das gute Leben) bezieht sich auf Wertvorstellungen und die Philosophie der indigenen Kulturen der Andenländer. Es ist eine systemkritische Antwort auf die westlich geprägte Vorstellung von Fortschritt und Wohlstand.

    Mehr
  • Care-Arbeit

    Care-Arbeiten sind Tätigkeiten, bei welchen die Fürsorge für andere zentral ist.

    Mehr
  • Donut-Ökonomie

    Die Donut-Ökonomie vertritt einen transformativen Ansatz und verbildlicht mit der Form eines Donuts Ziele und Grenzen der Ökonomie.

    Mehr
  • Externalisierung von Kosten

    Unter Externalisierung der Kosten versteht man die Verlagerung oder Abwälzung der Kosten durch die Verursachenden auf die Gemeinschaft.

    Mehr
  • Common Good

    dt. Gemeingut

    Als soziale oder gemeine Güter werden solche Güter bezeichnet, die das Wohlbefinden der Allgemeinheit vergrößern und allen Menschen in einer Gesellschaft gleichermaßen zur Verfügung stehen.

    Mehr
  • Green Growth, De-Growth & Post-Growth

    Transformative Ansätze des Wirtschaftens sind bspw. Green Growth, De-Growth und Post-Growth.

    Mehr
  • John Stuart Mill

    John Stuart Mill war ein Philosoph, Politiker und Ökonom des 19. Jahrhunderts. Neben Gedanken zu Freiheit und seinen Werken zur Charakterisierung des Antriebes menschlichen Handelns (Streben nach Lustgewinn ‚Utilitarismus‘) legte er auch Grundsätze der politischen Ökonomie fest.

    Mehr
  • Konsumgesellschaft

    Eine Konsumgesellschaft definiert sich dadurch, dass in ihr möglichst viele Bedürfnisse, durch Konsum befriedigt werden sollen.

    Mehr
  • Kulturtransformation

    nach Riane Eisler

    Kern der Theorie der Kulturtransformation nach Riane Eisler ist es, dass die Gesellschaft in einem Partnerschaft-Herrschafts-Kontinuum existiert. Bei der Entwicklung der Gesellschaft von der Prähistorie zur Moderne haben wir uns immer weiter vom Partnerschaftsmodell, welches alle Menschen als egalitär wertschätzt und Aufgaben gleichmäßig verteilt, wegbewegt.

    Mehr
  • Nachhaltige Investitionen

    Nachhaltige Investitionen versuchen, neben den klassischen Kriterien der Ökonomie, wie Risiko und Rentabilität, auch ökologische und ethische Aspekte zu berücksichtigen.

    Mehr
  • Nachhaltiges transformatives Wirtschaften

    Indem die Konzepte des Wirtschaftens, die auf dem Liberalismus und dem Kapitalismus beruhen, Expansion als oberste Prämisse festlegen, werden die Bedürfnisse der Gesellschaft und der Natur untergeordnet und beschnitten.

    Mehr
  • Spiritualität

    Spiritualität ermöglicht es im Nachdenken über das Gute Leben auch die sinnliche und nicht rational erfassbare immaterielle Wirklichkeit und die dazugehörigen immateriellen Bedürfnisse zu erfassen und in die Transformation mit einzubeziehen.

    Mehr
  • Thich Nhat Hanh

    Thich Nhat Hanh lehrt seit Beginn der 1970er Jahre über Achtsamkeit und Interdependenz des Seins. Achtsamkeit und Ethik sind in seinen Lehren verbunden. Der Mensch wird als untrennbar von seiner Umwelt betrachtet und sollte daher mit Achtsamkeit konsumieren und Beziehungen führen sowie einen ethischen Lebenserhalt anstreben.

    Mehr
  • Transformation

    Unter einer Transformation wird ein grundlegender Wandel verstanden.

    Mehr
  • Wirtschafts- & Marktliberalismus

    Der Wirtschaftsliberalismus wurde von Adam Smith begründet. Angenommen wird das ein unregulierter Markt dazu führt, dass Individuen sich bemühen ihren Wohlstand und ihrer Bedürfnisbefriedigung zu maximieren.

    Mehr
  • Ökonomische Paradigmen

    Ökonomische Paradigmen sind Strömungen des ökonomischen Denkens, welche festlegen auf welche Weise ein bestimmter optimaler Zustand erreicht werden kann.

    Mehr
  • graphic-recording-6 / Christian Ridder
  • Die Suche nach dem guten Leben fuer Alle /

    Die Suche nach dem guten Leben fuer Alle

    Wir suchen dich!

    [Einladung] Explorative Szenarien "Die Suche nach dem Guten Leben für Alle"

    Mehr
  • "

    Auf der Suche nach dem Guten Leben habe ich gelernt, dass es vor allem ums Aufhören geht. Aufzuhören uns als getrennt zu betrachten, aufzuhören uns in unserer Visionskraft einzuschränken, Angst vor der Macht Anderer zu haben, durch die Welt zu hasten oder uns selbst die ganze Zeit optimieren zu wollen. Gutes Leben ist ja ganz einfach, das komplizierte ist der Wahn drumherum.

    "

    Luisa Kleine

  • "

    Wir können Leben retten statt zerstören, Arbeit regenerieren statterschöpfen, Güter teilen statt verwerten und Eigentum pflegen statt beherrschen.

    "

    Eva von Redecker

  • "

    Sich im Hier und Jetzt gemeinsam um das Lebensnotwendige zu kümmern – das ist der Kern von Wirtschaften. Commons bieten uns die Werkzeuge dafür.

    "

    Andrea Vetter

  • graphic-recording-5 / Christian Ridder
  • TEILNEHMEN AM 8. SALON DES GUTEN LEBENS MIT ANDREA VETTER

    Commoning

    31.08.2022 19.30 Uhr
    Online via Zoom
    Mehr
  • 6. Salon als Aufzeichnung

    Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

    Der sechste virtuelle Salon mit Barbara Unmüßig und ihrem Thema: „Wirtschaften mit Zukunft“, inkl. Poetic Recording von Felix Römer. Mit ihrem Gast Tim Jackson (inkl. Simultandolmetschen)

  • "

    Das gute Leben sind "Zuckererbsen für jedermann" (Heinrich Heine). Und zwar ganz egal, ob Mensch in Kiel, New York oder Bangladesch lebt. Es bedeutet, frei von existenzieller Not und Bedrängnis, von Ausbeutung und Unterdrückung zu sein, sich frei bewegen zu können, an Kultur und Zivilisation teilzuhaben, im Einklang und in Frieden mit Mensch, Tier und Natur. Frei zu sein, sich zu bilden, zu entwickeln. Das gute Leben ist nicht denkbar ohne Freiheit, Gleichheit und Solidarität.

    "

    Lorenz Gösta Beutin

  • "

    Ein gutes Leben ist für mich eines, in dem ich anderen hilfreich und mir selbst treu sein kann. Hoffnung gibt uns die Kraft, eine bessere Gesellschaft für alle zu bauen.

    "

    Marina Weisband

  • "

    Ein gutes Leben zeigt sich, wenn man tot ist.

    "

    Michel Abdollahi

  • "

    Mit meiner Arbeit will ich dazu beitragen, dass ein gutes digitales Leben mehr Realität werden kann. So wie es jetzt ist, kann es nicht bleiben.

    "

    Pia Lamberty

  • Teilnehmen am 7. Salon des guten Lebens mit Marina Weisband

    Zuversicht in Anbetracht von Krisen, Katastrophen und Kriegen

    25.05.2022 19.30 Uhr
    Online via Zoom
    Mehr
  • graphic-recording-4 / Miss Vizz
  • 4. Salon als Aufzeichnung

    Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

    Der vierte virtuelle Salon mit Davide Brocchi und seinem Thema: „Zum richtigen Leben im Falschen", inkl. Poetic Recording von Felix Römer. Mit seinen Gäst*innen Dr. Milena Riede, Jörg Sommer und Busso Grabow.

  • 5. Salon als Aufzeichnung

    Der fünfte virtuelle Salon mit Charles Landry und seinem Thema: „Kreatives Potential des Wandels", inkl. Poetic Recording von Felix Römer. Mit seinen Gäst*innen Teresa Conrad, Rainer Kern und Caroline Paulick-Thiel.

  • Der 6. Salon mit Barbara Unmuessig / Raetzke_BU_Schal_gekauft_2016

    Der 6. Salon mit Barbara Unmuessig

    Wirtschaften mit Zukunft

    Der sechste Salon fand am 07. April 2022 mit Barbara Unmüßig und ihren zwei Gäst*innen Silja Graupe und Tim Jackson statt.

    Mehr
  • 1. Salon als Aufzeichnung

    Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

    Der erste virtuelle Salon mit Kübra Gümüşay & ihrem Thema „Streit und Sein - Zukunft“, inkl. Poetic Recording von Felix Römer. Mit ihren Gäst*innen Mithu M. Sanyal, Dr. Emilia Roig und Asal Dardan.

  • 2. Salon als Aufzeichnung

    Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

    Der zweite virtuelle Salon mit Torsten Schäfer und seinem Thema: „Eine andere Welt ist möglich durch grünen Journalismus“, inkl. Poetic Recording von Felix Römer. Mit seinen Gäst*innen Michaela Vieser und Andreas Weber.

  • Age of Loneliness

    Das Age of Loneliness, also das Zeitalter der Einsamkeit bezeichnet ebendieses Zeitalter, das kommen wird und in dem wir uns teilweise schon befinden.

    Mehr
  • graphic-recording-3 / Anne Lehmann
  • Deep Time

    (dt. die tiefe Zeit)

    Dieser Begriff soll deutlich machen, dass die Welt in all ihren Arten, das Ergebnis von Millionen Jahren Entwicklung ist. Es ist wichtig sich dieser Dimensionen bewusst zu werden, um sich in der Welt zu verorten.

    Mehr
  • False Balance

    (dt. falsche Ausgewogenheit)

    Dies ist ein Begriff aus dem Wissenschaftsjournalismus. Es handelt sich dabei um ein Phänomen, in dem in wissenschaftlichen Debatten einer Mindermeinung außergewöhnlich viel Raum gegeben wird.

    Mehr
  • graphic-recording-2 / Anne Lehmann
  • Strohmann-Argument

    Das Strohmannargument ist ein Beispiel für eine unfaire Debattenkultur. Es dient dazu, die Position des Gegenübers ins Lächerliche zu ziehen und somit zu schwächen.

    Mehr
  • graphic-recording-1 / Anne Lehmann
  • "

    Für ein gutes Leben für alle brauchen wir neue Formen des sozialen Miteinanders, des verantwortlichen Umgangs mit knappen Ressourcen, der Kooperation und Solidarität in einer globalisierten Welt.

    "

    Barbara Unmüßig

  • "

    Das gute Leben besteht in unserer Fähigkeit, uns als Menschen zu entfalten - innerhalb der ökologischen Grenzen eines endlichen Planeten. Die Herausforderung besteht darin, die Bedingungen zu schaffen, unter denen dies möglich ist. Das ist die dringendste Aufgabe unserer Zeit.

    "

    Tim Jackson

  • Der 5. Salon mit Charles Landry / Lukas & Joe (37)

    Der 5. Salon mit Charles Landry

    Kreatives Potential des Wandels

    Der fünfte Salon fand am 09. März 2022 mit Charles Landry und seinen drei Gäst*innen Teresa Conrad, Caroline Paulick-Thiel und Rainer Kern statt

    Mehr
  • "

    Gutes Leben auf einem leidenden Planeten bedeutet, Abschied vom Bekannten zu nehmen und uns neu zu erfinden.

    "

    Caroline Paulick-Thiel

  • "

    Das gute Leben muss bei mir selbst beginnen und wenn ich mich ganz, ausgeglichen und eins mit mir fühle, dann kann ich alles und vor allem Großzügigkeit geben für das, was jenseits von mir liegt – meine Nächsten, meine Freunde, meine Straße, meine Nachbarschaft – meine Stadt. Dieser großartige Ort, der dazu beiträgt, das gute Leben zu fördern: Ein Ort der Verankerung und Besonderheit, ein Ort der Verbindungen und Kommunikation, ein Ort der Möglichkeiten und Ambitionen, ein Ort der Pflege und Nahrung, ein Ort der Vorstellungskraft und Inspiration.

    "

    Charles Landry

  • "

    Ein gutes Leben ist nicht genug.

    "

    Rainer Kern

  • "

    Ein gutes Leben versetzt einen in die Lage, noch mehr Gutes zu schaffen.

    Das gute Leben für Teresa - as it turns out - hat also deutlich weniger Lametta, als vermutet. Aber es ist ein gutes Leben und vor allem: Es erscheint so gut und geeignet, dass sie sich damit auch (wieder) für größere Weltverbesserungsvorhaben gewappnet fühlt.

    Zwei Zitate von Teresa Conrad zur Auswahl.

    "

    Teresa Conrad

  • Konsens

    Soll ein gutes Leben für alle gelingen, muss ein gewisser gesellschaftlicher Konsens vorausgesetzt sein.

    Mehr
  • Transformationsdreieck

    Das gute Leben sollte sich im Transformationsdreieck abspielen: zwischen Veränderung, Verantwortung und Verzicht.

    Mehr
  • Vertrauen und Misstrauen

    Es braucht ein Grundvertrauen in die Demokratie, ihr Funktionieren, die Gesellschaft und besonders in die eigene Wirksamkeit. Das gesunde Misstrauen muss ebenfalls gegeben sein. Dieses Hinterfragen und Kontrollieren der Regierenden regt zur Beteiligung und Partizipation an.

    Mehr
  • Davide Brocchi /

    Davide Brocchi

  • "

    Gutes Leben vor Ort bewegt sich im Dreieck zwischen Veränderung, Verantwortung und Verzicht. Individuelle Entfaltungsmöglichkeiten und Good Governance bilden den Humus, in dem gutes Leben gedeihen kann.

    "

    Busso Grabow

  • "

    Das gute Leben ist weder in der Komfortzone noch in der Panikzone, sondern in der Lernzone.

    "

    Davide Brocchi

  • "

    Wir sollten nicht länger versäumen, ein Gutes Leben zu führen, weil wir fürchten, ein noch viel Besseres zu verpassen.

    Gutes Leben braucht keinen Besitz. Es ist ein Prozess, der Vorsicht braucht und Gerechtigkeit.

    Die einzige Aufgabe von Wirtschaft ist es, unsere natürlichen Ressourcen so einzusetzen, dass ein Gutes Leben für alle in der Natur und mit der Natur möglich ist.

    Das Gute Leben im Ökosystem Erde ist nur in Verantwortung der Vielen zu realisieren.

    Die vier Zitate von Jörg Sommer zum Guten Leben stammen aus dem Ökohumanistischen Manifest.

    "

    Jörg Sommer

  • "

    Die Gestaltung der besten aller möglichen Zukünfte erfordert einen gesellschaftlichen Such- und Lernprozess. Gemeinwesenarbeit kann dabei einen wichtigen Beitrag zu einer partizipativen, diversitätssensiblen, demokratischen und gerechten Zukunftsentwicklung leisten.

    "

    Milena Riede

  • 3. Salon als Aufzeichnung

    Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

    Der dritte virtuelle Salon mit Adrienne Goehler und ihrem Thema: „Nachhaltigkeit braucht Entschleunigung braucht Grundauskommen – Voraussetzungen für ein gelingendes Leben?!“, inkl. Poetic Recording von Felix Römer. Mit ihren Gäst*innen Anna-Sophie Brüning, Thomas Jorberg, Swaantje Güntzel und Julio Linares.

  • Der 3. Salon mit Adrienne Goehler / Wenke Seemann

    Der 3. Salon mit Adrienne Goehler

    NACHHALTIGKEIT BRAUCHT ENTSCHLEUNIGUNG BRAUCHT GRUNDAUSKOMMEN

    Adrienne Goehler ist Salonnière dieses Salons und diskutiert mit ihren Gästen Thomas Jorberg, Swaantje Güntzel, Julio Linares und Anna-Sophie Brüning zu den Themen Grundeinkommen, Nachhaltigkeit und Entschleunigung.

    Mehr
  • "

    Ein gutes Leben kann es da nicht geben, wo Menschen unter chronischen Existenzängsten leben.

    "

    Adrienne Goehler

  • "

    Was bedeutet gutes Leben? Wenn ich mich bei jeder Arbeit fühlen kann wie eine gute Gärtnerin, die selbstbestimmt anpflanzt, pflegt und erntet… und die Zusammenarbeit mit den Kräften der Erde und des Universums achtet.

    "

    Anna-Sophie Brüning

  • "

    Ein gutes Leben (buen vivir) ist für mich, wenn wir Freiheit und Gleichheit haben, wenn das Leben Würde hat. Gutes Leben ist, wenn wir das Leben bedingungslos schätzen. Um ein gutes Leben zu führen, muss Mensch um das Leben kämpfen.

    "

    Julio Linares

  • "

    Ein gutes Leben ist nur dann möglich, wenn wir auch gut zueinander sind. Unsere Entwicklung war bisher definiert von Ungleichheit und Ausbeutung, sowohl der Menschen untereinander wie auch des Menschen der Natur gegenüber. Es ist zu hoffen, dass wir Wege finden dies zu überwinden.

    "

    Swaantje Güntzel

  • "

    Wir müssen auf die Bedürfnisse der Menschen, zukünftiger Generationen und auf unsere ökologischen Lebensgrundlagen schauen. Aber erst verbunden mit Glück und Liebe entsteht daraus gutes Leben. Z.B. bei der ökologischen Landwirtschaft: gesunde Ernährung und das Wohl von Menschen, Tieren und Pflanzen.

    "

    Thomas Jorberg

  • Der 2. Salon mit Torsten Schaefer / Torsten Schaefer

    Der 2. Salon mit Torsten Schaefer

    Eine andere Welt ist möglich durch grünen Journalismus

    Der zweite Salon fand am 27. Oktober 2021 von und mit Torsten Schäfer und seinen Gäst*innen Michaela Vieser und Andreas Weber statt.

    Mehr
  • "

    Gutes Leben bedeutet, nicht allein zu leben, sondern eine Beziehung zu allen anderen Wesen – Menschen wie Nicht-Menschen – zu pflegen, die auf Fairness und Gegenseitigkeit beruht. Zum Ich werden wir alle erst durch das Du, so wie wir auch nur einatmen können, wenn andere – die Bäume, die Gräser, die Blaualgen – ausatmen. Gutes Leben heißt, die Welt zutiefst als Gemeinschaft zu verstehen und das eigene Gedeihen als Teil von deren Fruchtbarkeit.

    "

    Andreas Weber

  • "

    Ein gutes Leben braucht die Möglichkeit, unbesetzte Räume betreten zu können, die frei sind von Vorgaben, Anforderungen. Die Natur stellt solche Räume bereit, die Bewegungen in ihnen, mental oder physisch, unterstützen uns dank ihrer Neutralität in Findungs-, Entscheidungs- und Heilungsprozessen.

    "

    Michaela Vieser

  • "

    Ein gutes Leben gelingt, wenn guter Journalismus und inspirierende Schriftstellerei Visionen, Zukunftsbilder und reale Möglichkeiten von der anderen, naturnäheren und gerechteren Welt aufzeigen - Bilder, die mit Veränderungsfreude und Lassenskraft zu realen Alternativen werden. Denn das Bestehende ist veränderbar.

    "

    Torsten Schäfer

  • "

    Wenn ich mich von allem Notwendigen freimache, von Gesundheit und Nahrung, dann ist das, was für mich ein gutes Leben ausmacht ganz einfach. Ich brauche Raum und Zeit; von beidem gerne viel. Das ist für mich der Luxus des heutigen Lebens.

    "

    Felix Römer

  • "

    Gut zu Leben bedeutet für mich, autonom sein und handeln zu können in einem gemeinschaftlichen Gefüge, das schützend und unterstützend für alle agiert.

    "

    Asal Dardan

  • "

    Ein gutes Leben heißt für mich, Liebe jeden Tag zu spüren und auszustrahlen, in allem was ich tue und denke.

    "

    Emilia Roig

  • "

    Ein gutes Leben ist eines in dem der Mensch sein kann. In Symbiose mit anderen Menschen, der Natur, der Umwelt. Ohne einen Kampf um seine Existenzberechtigung, sein Dasein und Sosein.

    "

    Kübra Gümüşay

  • "

    Gutes Leben bedeutet für mich in Verbindung zu sein, mit Menschen, die ich liebe, aber auch über die Grenzen der Spezies hinaus: mit Bäumen, Flüssen, Blumen. Es bedeutet für mich, die Welt und alles darin als beseelt wahrzunehmen. Oh und den Kapitalismus abzuschaffen.

    "

    Mithu M. Sanyal